Reglement & Teilnahmebedingungen

Bei den 29. Internationalen Wirtschaftsfilmtagen können Wirtschaftsfilme aus dem deutschsprachigen Raum eingereicht werden, die in den Jahren 2018-2020 produziert wurden. Teilnahmeberechtigt sind Produktionen aus folgenden Ländern/Regionen: Österreich, Deutschland, Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und Südtirol.

Anmeldeschluss  

Einreichungen zur 29. Festivalausgabe werden bis 26. Februar 2020 entgegengenommen.

Format und Medium

Für jeden eingereichten Beitrag muss ein Online-Anmeldeformular in deutscher Sprache ausgefüllt werden. Die eingereichten Filme werden auch in anderen Sprachen akzeptiert. In diesem Fall hat der Einreicher Untertitel bzw. eine verschriftliche Übersetzung zu schicken, um eine Bewertung durch die Jury zu ermöglichen. Das Anmeldeformular kann gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt noch bearbeitet und vervollständigt werden. Ein Beitrag kann dabei gleichzeitig in mehreren Kategorien eingereicht werden.

Beiträge können als DVD eingereicht oder über das Online-Anmeldetool hochgeladen werden, Online-Projekte als Weblinks (URL). Für den Upload der Filme gilt: Format mp4, Auflösung 1280×720 oder 1920×1080.

Der Einreicher ist für die technische Qualität des Films verantwortlich.

Im Falle einer Einreichung der Medien als DVD senden Sie diese nach erfolgter Online-Anmeldung bitte an:

Internationale Wirtschaftsfilmtage
c/o Österreichisches Filmservice
Schaumburgergasse 18
1040 Wien
Österreich

Der Einreicher verpflichtet sich, sämtliche entstehende Kosten wie Versandgebühren, Zollgebühren und sonstige Bearbeitungsgebühren selbst zu tragen.

Teilnahmebeitrag

Einzeleinreichung:
Der Teilnahmebeitrag beträgt € 290,– für die erste Einreichung/Kategorie und € 260,– für jede weitere Einreichung/Kategorie.

Studierende zahlen nur € 100,– pro Einreichung in der Kategorie Studenten (Studienbestätigung erforderlich).

Serieneinreichung:
Eine Serieneinreichung kostet € 790,– pro Kategorie.

Kosten zzgl. 20 % MwSt. für österreichische Unternehmen, sowie Teilnehmer aus EU-Ländern ohne UID Nummer.

Zahlung 

Die Zahlung der Teilnahmegebühren erfolgt per Banküberweisung.

Bitte vergewissern Sie sich, dass die von Ihnen angegebenen Informationen zur Rechnung und zu den Kategorien korrekt sind. Für jede weitere Änderung nach Ausstellung der Rechnung wird eine zusätzliche Gebühr von € 25,– verrechnet.

Sollten vom Einreicher bereits eingereichte Beiträge zurückgezogen werden, so werden die Teilnahmekosten nicht rückerstattet.

Jury und Juryprozess 

Die internationale Jury ist unabhängig. Sie setzt sich aus Fachleuten aus der Wirtschaft und der Filmbranche aus den teilnehmenden Ländern zusammen. Die Entscheidungen der Jury sind nicht anfechtbar.

Alle eingereichten Beiträge werden von einer Vorjury evaluiert. Nominierte Beiträge erhalten in jedem Fall eine silberne Victoria und werden der Hauptjury und dem Fachpublikum bei der Veranstaltung am 7. Mai 2020 persönlich vom Produzenten, Auftraggeber oder Kreativen präsentiert. Fragen seitens der Jury und des Publikums sind erlaubt. Die Hauptjury hat hier die Möglichkeit jene Beiträge zu einer goldenen Victoria aufzuwerten.

Awards 

In den Kategorien A bis S kann die Jury silberne und goldene „Victorias“ vergeben. Aus den Gewinnern aller goldenen Victorias wählt die Jury den „Grand Prix Victoria“.

Die Gewinner der Production Arts & Crafts Kategorien dürfen sich über eine schwarze Victoria freuen. In diesen Kategorien wird jeweils nur die beste Produktion der jeweiligen Kategorie mit einer Victoria ausgezeichnet. Im Falle eines Punktegleichstands können auch mehrere schwarze Victorias innerhalb einer Kategorie vergeben werden.

Die Trophäe und das Gewinndiplom erhält jeweils der Anmelder. Zusätzliche Victoria-Trophäen und Diplome können jederzeit erworben werden.

Die Awards werden im Rahmen einer Preisverleihung am 7. Mai 2020 überreicht. Sollte es nicht möglich sein, persönlich an der Preisverleihung teilzunehmen, werden die Trophäe und das Diplom per Post bzw. Paketdienst übermittelt. Kosten für Verpackung und Versand müssen vom Preisträger getragen werden.

Promotion & Nutzungsrechte 

Im Gewinnfall wird eine gesondert abzuschließende Nutzungsvereinbarung für die Vorführung des Beitrages bei der Preisverleihung, dem Streaming im Internet, für Festival-Promotionszwecke etc. getroffen. Werden Beiträge in den Online-Kategorien via Link eingereicht, verpflichten sich die Teilnehmer, die eingereichte Webadresse/URL während der Jurierungen, sowie in einem vorgegebenen Zeitraum nach der Preisverleihung online zugänglich zu machen. Die Festivalorganisation hat das Recht, Angaben der Gewinner für Werbezwecke im Rahmen des Festivals zu nutzen.

Eventuell durch eine Veröffentlichung anfallende Urheberrechtsabgaben müssen vom Einreicher getragen werden.

Gewinner der Kategorie O – Tourismusfilme nehmen automatisch an dem CIFFT Festival Ranking der weltbesten Tourismusfestivals teil. CIFFT ist ein Partnerfestival von den Internationalen Wirtschaftsfilmtagen und wird auch von Filmservice International durchgeführt.